News


Dorffest 13.07. bis 14.07.2019

Liebe Mitglieder,

für das diesjährige Dorffest benötigen wir wieder tatkräftige Unterstützung.

Gerne könnt ihr die Möglichkeit nutzen, euren Arbeits- bzw. Wirtschaftsdienst an diesem Wochenende abzuleisten.

Folgende Helferliste weist noch einige freie Plätze auf.

Meldet euch bitte direkt bei Sonja oder Petra.

Vielen lieben Dank und ein wunderschönes und geselliges Wochenende.


Saisoneröffnung 28.04.2019


Hauptversammlung 21.02.2019

Am 21. Februar fand die diesjährige Hauptversammlung des Tennisvereins Unterensingen statt.  Nach einer Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung fanden sowohl Ehrungen, Berichte der Vorstandsmitglieder, sowie die Genehmigung des Haushaltsplans und einige Neuwahlen statt. Bei Interesse kann das vollständige Protokoll der Hauptversammlung auf Anfrage bei Dieter Obst eingesehen werden.


Elsässer Abend 01.09.2018

Am 01. September fand zum viertel Mal in Folge der elsässische Abend statt. Der Einladung der Herren I & II folgten über 100 Gäste. Über den Abend hinweg konnten die Gäste unterschiedlichste Weine aus Frankreich genießen und wurden mit insgesamt fünf unterschiedlichen Sorten Flammkuchen aus dem Holzofen verköstigt. Vielen Dank an die Herren 1 und 2 für den unvergesslichen Abend. Anbei ein paar Eindrücke der Vorbereitung und der tollen Feier.


Umrüstung der Lichtanlage in der Tennishalle des TVU 29.08.2018

Pünktlich zur neuen Wintersaison wurde in der Tennishalle die Lichtanlage auf ein moderne LED-System umgerüstet. Vielen Dank an die fleißigen Helfer Dieter und Anton. 


3 Mannschaften des TVU spielen nächstes Jahr eine Liga höher 24.07.2018

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft der Damen 30, den Herren II und der U12-Mannschaft


Bericht 6. Verbandsspieltag   18.07.2018

Die Verbandsspielrunde ist schon fast wieder vorbei. Für einige Teams war der 6. Spieltag auch das „Finale“. Eine Aufsteigermannschaft steht schon vor der letzten Begegnung fest:

Die Damen 30 konnten erneut in eine höhere Spielklasse aufsteigen.  

Herren 65: Eine 2:4-Auswärtsniederlage brachten die Senioren aus Donzdorf mit. Im Einzel waren Walter Nonnenmacher und Lutz Schmitz erfolgreich. Dieter Obst und Werner Rieg verloren knapp im Match-Tie-Break. 

Damen 40: Die Mannschaft kam ebenfalls nicht über ein 2:4 hinaus. Auch sie waren beim TC Donzdorf zu Gast. Im Einzel konnten die Damen nicht punkten, aber im Doppel betrieben 

Hanka Götz / Beate Hövekamp sowie Sabine Strobel / Ursula Lorenz Ergebniskosmetik. 

Herren 40: Mit einem 6:3-Auswärtserfolg im Gepäck kamen die Herren aus dem Neuffener Täle zurück. Im Einzel waren Thomas Dieterich, Thomas Hövekamp, Bernd Röber und Frank Schlipf erfolgreich. Frank Heyne hatte nach verlorenem Satz 1 die Chance im Match-Tie-Break, dieser ging jedoch knapp an Neuffen. Thomas D. und Bernd sowie Frank S. mit Christopher holten zwei weitere Punkte zum Gesamterfolg. 

Herren 40/2: Beim TC Donzdorf reichte es für die ersatzgeschwächte und schon fast erfolgsverwöhnte Mannschaft nur zu einem 1:5. Sie hatten einen schweren Spieltag und kaum Möglichkeiten, zu punkten. Uwe Thumm bewahrte das Team vor einer schwarzen Null mit seinem Einzelsieg. 

Herren 2: Mit einem „eiskalten“ 6:0-Auswärtserfolg beendeten die Herren den Spieltag. Das „Warmspielen“ von Patrick Wollprett und Luca Kleibel hat sich wohl gelohnt, beide konnten ihre Matches gewinnen. Ebenso erfolgreich waren Manuel Strobel und Florian Judas, der seinem Gegner die Höchststrafe verpasste. Beide Doppel gingen ebenfalls an die Unterensinger Herren.

Herren 3: Beim TC Filderstadt war an diesem Spieltag nichts zu holen für die Mannschaft. 

Mattes Oertelt verhinderte eine glatte Niederlage und sicherte den Ehrenpunkt zum 1:5. 

Damen: Gegen den TC Markwasen Reutlingen standen gab es eine 1:5-Niederlage zu verkraften. Das Ergebnis sieht deutlicher aus, als es im Enddefekt war. Alessa und Fabienne Grieb konnten sich in den Match-Tie-Break retten. Hier hatten die Gegnerinnen jedoch die Nase vorn. Fabienne blieb trotz dem üblen Verhalten ihrer Gegnerin ziemlich gelassen – Schade eigentlich, dass sich solche Spielerinnen mit ihrem Verhalten irgendwie ins Gedächtnis einbrennen müssen….. Ersatzspielerin Birgit Waldner-Seewöster kämpfte beherzt, musste aber der Gegnerin ebenso gratulieren. Sabrina Lorenz hatte trotz der Niederlage nach eigener Aussage ihr bestes Verbandsspiel der Saison. Sie fand immerhin ihre Vorhand wieder und gewann zusammen mit ihrer Mutter Ursula Lorenz anschließend noch das Doppel und damit den Ehrenpunkt für die Damen. 

Damen 30: Das Derby gegen den TC Wolfschlugen wollten die Damen unbedingt gewinnen, um noch im Rennen für den Aufstieg zu bleiben. Relativ schnell ging die Mannschaft mit 2:0 in Führung durch zwei 6:0/6:0-Siege von Christina Melchinger und Petra Stumpp. Die Gegnerin von Silke Wollprett kam im zweiten Satz richtig in Fahrt und bremste Silke immer wieder aus. Der Match-Tie-Break war eine wackelige und nervenaufreibende Angelegenheit. Silke konnte jedoch im entscheidenden Moment ihren Vorteil nutzen und das Match erfolgreich beenden. Sonja Kurz hatte erneut Überstunden auf dem Platz gebucht und musste in den Match-Tie-Break. Hier war die Gegnerin schnell auf der Überholspur und führte deutlich. Sonja behielt jedoch in den entscheidenden Momenten die Nerven und brachte das Match nach hartem, zähem Kampf (Krampf) zu Ende. Erstmals konnten die Damen mit einem beruhigenden 4:0-Vorsprung ohne Druck ins Doppel starten. Ohne Experimente wurde auf dieselbe Aufstellung wie schon zuvor gebaut. Sonja und Petra brachten ihr Match ohne Mühe „nach Hause“. Christina und Silke verpassten die Chance im ersten Durchgang und mussten in den Match-Tie-Break, den sie ziemlich spannend „gestalteten“. Am Ende jedoch hieß es 6:0 für die TVU-Damen. Eine erfreuliche Nachricht ereilte die Mannschaft dann am späten Nachmittag: Aufstiegskonkurrent 

TV Nellingen hatte beim TC Blautal gepatzt…. Der erneute Aufstieg in die höhere Spielklasse ist schon vor dem letzten Spieltag save. 

Der nächsten Begegnung gegen den TSV Schlechtbach kann die Mannschaft nun ganz entspannt entgegen sehen. 

 

Am kommen Sonntag findet für die Herren 1 das Aufstiegsspiel beim TC Göppingen statt.

Es kommt zum Showdown der beiden bisher ungeschlagenen Teams in der Bezirksliga.

Schlachtenbummler sind herzlich willkommen – die Jungs freuen sich auf Unterstützung aus der Heimat. 

Spielbeginn ist um 10 Uhr.

Wir drücken euch schon mal die Daumen für einen erfolgreichen Spieltag 

und eine hoffentlich faire Begegnung auf Augenhöhe mit den Gegnern.


Bericht Aktive - 5. Verbandsspieltag   10.07.2018

Ein durchaus erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Unterensinger Tennismannschaften. Einige Teams sind akut aufstiegsgefährdet, wieder andere konnten den ersten Saisonerfolg verbuchen. Hier der ausführliche Rückblick für euch: 

Unsere Damenmannschaft marschierte mit einem 6:0 von der Anlage des ETV Nürtingen. Premiere für Lisa Wölffing und Sabrina Lorenz: Sie wurden erstmals mit „Sie“ beim Tennis angesprochen…  Okay – zurück zum Tennis. Lisa Wölffing kann nun auch Asse mit dem 2. Aufschlag und gewann ebenso wie Sabrina Lorenz glatt mit (6:0/6:0). Alessa Grieb durfte auch noch spielen, sie ging mit einem (6:0/6:1) vom Platz. Da die Gegner nur zu dritt antraten, kam Fabienne nicht zum Einsatz. Für das bewährte Doppelgespann Lisa und Sabrina war das abschließende Doppel nur noch Formsache.

Bei den Damen 40 verlief der Spieltag ebenso erfolgreich. Vom TC Dettingen/Teck kamen sie mit einem 4:2-Auswärtserfolg in der Tasche nach Hause. Mit Einzelsiegen durch Hanka Götz, Beate Hövekamp, Sabine Strobel und Ursula Lorenz war die Sache schon gelaufen.

Herren 1 vs. TC Wendlingen: Ein Auswärtsspiel, das zum Heimspiel wurde…. 

Heute nehmen wir die Spieler einfach mal wieder der Reihe nach „auseinander“ 

Der „alte Mann“ Jochen Zeidler (O-Ton!!) konnte seinen Gegner beliebig über den Platz schicken. Der erste Satz ging schnell mit 6:0 an Jochen (auch wenn zwischenzeitlich die „Tempo-Untergrenze“ erreicht war). Im zweiten Satz gelang seinem Gegenüber dann noch ein „Ehrenspiel“, damit es nicht ganz so schlimm für ihn ausging (6:0/6:1). 

Sven Judas war im Dauerclinch mit seiner Vorhand (die eigentlich gar nicht so schlecht war) und lud den Gegner sozusagen ein, diese auch mit Vorliebe zu bedienen. Es war ein auf und ab in diesem Match, sodass Sven sich zwischendurch wieder zurück nach England zu Fish & Chips wünschte. Das Coaching von Thorben auf der Spielerbank brachte ihm zwar wieder mehr Selbstvertrauen, er kam phasenwiese wieder ins Match, aber am Ende war sein Gegner einfach konstanter. 

Bei Thorben Reimer war es ein spannendes Match mit packenden Ballwechseln gegen einen starken Gegner. Ein ums andere Mal konnte man die einhändige Rückhand bewundern, die im gegnerischen Feld einschlug. Im zweiten Satz fand ein starker Schlagabtausch statt – es wurde eine enge Kiste bis zum Tiebreak. Hier machte der Wendlinger schlichtweg keinen Fehler und glich nach Sätzen aus. Im Match-Tie-Break hielt sein Hoch weiter an bis zum 9:3 – den Sieg hatte er sozusagen schon auf dem Schläger. Thorben war dann aber schon im „Tunnel“ und holte mit einer Abgeklärtheit Punkt um Punkt auf, um den Schlusspunkt mit 11:9 zu setzen. Verständlicherweise musste sein Gegner den Frust kurz am „Schlägerwurf“ herauslassen… Dieses Match hätte eigentlich das Unentschieden verdient….

Fabian Rätzsch zeigte mal wieder bestes Tennis (auch wenn er gerne ordentlich tief stapelt). Routiniert hielt er seinen Gegner in Schach, bis dieser den letzten Ball ins Aus schoss zum (6:1/6:2).

Stefan Berger stand unter Druck…. Zielvorgabe: KEIN Match-Tie-Break spielen…… Das Match lief bis zum 5:1 richtig gut – hier kam er nach eigener Aussage kurz ins Grübeln, ob er nicht doch einen MT spielen sollte….. aber Spaß beiseite – im restlichen Match hatte Stefan keinerlei Mühe und gewann in zwei Sätzen (6:2/6:1).

Auch ohne kariertes Pat-Cash-Stirnband lief es bei Matthias Daiber am Sonntag gut. Im ersten Satz lag er zunächst in einem ausgeglichenen Spiel zurück. Dann kam das entscheidende Break zum letztendlichen Satzgewinn. Matthias hatte seinen jungen Gegner (wie alt war der eigentlich?) nun vollends im Griff und führte im 2. Durchgang schnell 3:0. Sein Gegenüber kam noch bis zum 2:3 heran, das Match ließ sich Matthias aber nicht mehr nehmen (6:4/6:2). 

Bämm – der Derbysieg war schon in trockenen Tüchern – aber es ging ja noch weiter. Die Nummer 1 „sprach“ die Doppelaufstellung (1/2, 3/5, 4/6) und sollte Recht behalten – das 8:1 war save. Die Mannschaft hat nun bis zum 22.07. „Regenerationspause“ vor dem Gipfeltreffen beim TC Göppingen. (Schlachtenbummler notiert euch schon mal den Termin!)

Für die Herren 2 hagelte es in Bissingen/Teck eine herbe 1:5-Niederlage. Patrick Wollprett bewahrte die Mannschaft mit seinem Einzelerfolg vor einer schwarzen Null. 

Endlich hat es für die Herren 3 zu einem Erfolg gereicht. Zu Hause besiegte das Team den TC Kemnat mit 4:2. Im Einzel sicherten Kevin Raddatz und Mattes Oertelt die Punkte. Danach leisteten die Gäste Schützenhilfe, da sie nur zu dritt angetreten waren. 

Bei den Herren 40 gab es beim TV Reutlingen den ersten Saisonerfolg (5:4) in der Bezirksoberliga zu feiern. In Summe gab es an diesem Spieltag 4 erfolgreiche Match-Tie-Breaks, einen gebrochenen Daumen und erleichterte Gesichter über den Gesamtsieg. Bereits nach den Einzeln sah es mit einer 4:2-Führung vielversprechend aus. Thomas Dieterich, Thomas Hövekamp, Frank Schlipf und Christopher Amorello rangen ihre Gegner in der Verlängerung „nieder“. Frank Heyne verlor an Position eins in 2 Sätzen. Matthias Daiber spielte sich samstags bei den Herren 40 für Sonntag warm… Sein starker, beidhändiger Gegner war an diesem Tag jedoch nicht zu schlagen. Im Doppel konnten Thomas D(Punkt) und Christopher (mit gebrochenem Daumen) den entscheidenden Punkt zum Auswärtssieg sichern. 

Die Herren 40/2 sind schon jetzt eine Erfolgsgeschichte mit 4 Siegen in Folge. Zu Hause wurde der TC Bad Boll in den Einzeln schon gut in Schach gehalten durch Siege von Marc Grossmann, Uwe Thumm und Marc Burkhardt. Bei Jochen Hess winkte fast der Match-Tie-Break, es blieb aber beim Wunschgedanken. Den entscheidenden Punkt zum 4:2 holten die beiden Marc’s im zweiten Doppel. Am Samstag kommt es zum Showdown in Donzdorf mit dem punktgleichen Aufstiegskonkurrenten.  

Bei unseren Herren 65 reichte es beim TC Albershausen nur zu einem 1:5. Helmut Lorenz hielt die Fahnen der Unterensinger hoch und holte den Ehrenpunkt im Match-Tie-Break


01.07.2018

Unsere Herren I, Herren II und Damen I gewinnen auf der heimischen Anlage. Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer und das Bewirtungsteam. Ein schönes und siegreiches Wochenende für den TVU geht zu Ende. 


30.6. & 01.07.2018

Am Wochenende vom 30.06. und  01.07. bewirten Petra und Dietmar Gerwig das Vereinsheim. Kommt vorbei und lasst es euch schmecken!


Bericht Verbandsspiele Jugend - 3. Spieltag   25.06.2018

Auch unsere Youngsters haben den 3. Spieltag hinter sich:

Die VR-Talentiade U10-Kleinfeld musste sich anfangs der Woche dem TC Wolfschlugen deutlich geschlagen geben. 

Im KIDs-Cup U12 brachten die Unterensinger einen 4:2 Auswärtserfolg vom TC Göppingen mit nach Hause. Philipp Kurzenberger und Julius Thumm waren im Einzel erfolgreich. Niklas und Clemens Thumm hatten Pech und verloren ihre Matches. Paul und Philipp Kurzenberger zeigten ihren Gegnern im Doppel die kalte Schulter und sicherten einen weiteren Punkt für den TVU. Bei Julius und Niklas Thumm blieb es spannend bis zum Match-Tie-Break, den sie für sich entschieden. 

Knaben: Erfolgreich beendeten die Knaben den Spieltag mit einem 4:2 Heimsieg gegen den TC Harthausen. Ausgeglichen war die Partie nach den Einzeln. Louis Adam und Nico Prattl brachten ihrem Team zwei wichtige Zähler. Die Matches von Philipp Kurzenberger und Yanik Welle gingen an die Gäste. Im Doppel sammelten Louis und Nico weitere Punkte für die Gastgeber. Paul und Philipp Kurzenberger machten den Gesamtsieg perfekt. 

Mädchen: Mit einem Ehrenpunkt im Gepäck kamen die kleinen Ladies vom TB Neuffen nach Hause (1:5). Maja Lebsanft gewann knapp im Match-Tie-Break. 

Junioren: 

Zu Hause waren die Jungs gegen den SV Würtingen an diesem Spieltag nahezu chancenlos – zumindest sagen es die Ergebnisse auf dem Papier. 

Felix Lebsanft, Kilian Singer, Nick Maier und Robin Faig fanden gegen die starken Gegner kein Rezept – alle Punkte gingen an die Gäste. 

Euch viel Glück für die nächsten Matches 

(Und denkt dran: Auch ein Roger Federer oder die anderen Profis haben mal einen schlechten Tag und verlieren – nächstes Mal klappt es wieder besser!)


Bericht 2. Verbandsspielwochenende Aktive / Senioren   18.06.2018

Auch in dieser Woche kommen die ausführlicheren Ergebnisse nur hier auf Papier und auf unserer Homepage. Leider lässt die Gemeinde Unterensingen im Mitteilungsblatt nur 30 Zeilen zu – daher sehen die Berichte momentan einfach nur „zusammengestaucht“ aus.

SORRY hierfür an dieser Stelle. Euer Pressewart würde sehr gerne mehr schreiben und hat schon ordentliche Mühe, die ganzen Ergebnisse so gekürzt überhaupt aufs Papier zu bringen….. Aber die Gemeinde streicht jeden Artikel, der mehr Zeilen hat aus der aktuellen Ausgabe heraus. 

Auf den Rasen blicken momentan nicht nur die Fußballfans bei der WM. Fast vor unserer Haustüre gab es letzte Woche auch Rasensport zu bewundern. Beim Mercedescup ging es heiß her (manchmal auch nass und kalt wie der Pressewart live erlebte) – der Maestro Roger Federer wollte es beim dritten Anlauf endlich zum Turniersieg schaffen. Und was sollen wir sagen – er hat einen neuen Wagen – und nebenbei noch die Nummer 1 der ATP zurückerobert. 

Der sonntägliche Spieltag war nicht nur der gelben Filzkugel gewidmet – die Mannschaften wollten pünktlich um 17 Uhr zum Anpfiff des WM-Spiels Deutschland / Mexiko fertig sein. Zumindest bei den Herren 1 wurde es denkbar knapp - aber dafür stimmte das überragende Endergebnis - was man von unserer DFB-Elf nicht wirklich behaupten kann. 

Herren 65: Nach dem positiven Saisonauftakt reichte es beim TSV Sondelfingen nur zu einem 1:5. Dieter Obst, Werner Rieg und Helmut Lorenz blieben an diesem Spieltag erfolglos. Lediglich Walter Nonnenmacher rettete im Match-Tiebreak einen Ehrenpunkt für die Mannschaft. Im Doppel „mischten“ Rolf Brinker und Gerhard Metzger noch mit – das Punkteverhältnis fiel dennoch zu Ungunsten der Unterensinger aus. 

Herren 40: Mit einer knappen Niederlage (4:5) kam die Mannschaft vom TV Jebenhausen zurück. Bereits nach den Einzelpartien von Frank Heyne, Thomas Dieterich, Frank Schlipf und Holger Wölffing sah die „Wetterlage“ bei den Herren 40 nicht mehr so heiter aus. Christopher Amorello und Marc Grossmann („frisch“ ausgeliehen von den Herren 40/2) sicherten 2 Punkte für die Unterensinger. Im Doppel hatten die beiden Frank’s ein umkämpftes Match, das sie am Ende für sich entschieden. Holger und Christopher packten einen weiteren Punkt auf das Konto der Mannschaft. 

Herren 40 / 2: Zweiter Sieg im zweiten „Auftritt“ der Mannschaft. Beim Heimspiel gegen den TC Dettingen/Teck gab es für die Gegner nichts zu lachen. Im Einzel gaben die Hausherren lediglich 7 Spiele ab. Jochen Hess, Uwe Thumm, Rainer Strobel und Marc Burkhardt ließen den Gästen keine Chance. Die Doppel waren nur noch Formsache zum 6:0 Endstand. 

Damen 40: Nach dem unglücklichen Start in die Runde wollten es die Damen an diesem Spieltag besser machen. Zu Hause gelang ihnen der erste Saisonerfolg gegen den TC Deggingen (4:2). Erfolgreiche Einzelpartien lieferten Hanka Götz, Annette Judas und Sabine Strobel – ein komfortabler Vorsprung für die Doppel. Den entscheidenden Punkt zum Gesamterfolg holten Birgit Waldner-Seewöster und Magdalena Amorello-Ott in 2 Durchgängen.

Damen 1: Im ersten Verbandspiel war beim TB Neuffen noch ein wenig der Wurm drin. Die Punkteausbeute fiel mit einem 2:4 noch etwas mager aus. Einzelsiege lieferten Sabrina Lorenz und Alessa Grieb. Lisa Wölffing konnte die „emotionslose“ Gegnerin am Ende nicht ärgern, auch Fabienne Grieb hatte das Nachsehen. Im Doppel blieben die Punkte trotz enger Matches leider aus. Aber es bleiben noch weitere 5 Begegnungen, um diesen Auftakt wett zu machen. 

Damen 30: Gerade nochmal den Kopf aus der Schlinge zogen die Ladies beim 1. Heimspiel gegen den TSV Deizisau. Nach Einzelsiegen von Christina Melchinger, Sonja Kurz und Silke Wollprett sah es mit einem 3:1 gar nicht schlecht aus vor den Doppeln. Anne Höss hatte im ersten Saison-Einzel kein Glück, der Punkt ging an die Gegner. Im anschließenden Doppel konnten zwar keine Matches mehr gewonnen werden, aber ein Satzgewinn der Doppelpaarung Kurz/Wollprett sicherte den knappen 3:3 Heimsieg. 

Herren 2: Mit einem 5:1 Heimsieg gegen den TC Grafenberg meldeten sich die Herren 2 aus der Winterpause zurück. Marcel Becker, Patrick Wollprett und Fabian Götz waren „einzeln“ erfolgreich. Manuel Strobe verlor knapp im Match-Tiebreak. Beide Doppel gingen 6:1/6:0 zugunsten der Hausherren aus. 

Herren 1: Und sie legten nochmals eine Schippe drauf….. Mit einem haushohen 8:1 Erfolg gegen den TC Rechberghausen bestätigte die Mannschaft ihre Leistung vom vergangenen Wochenende. Man könnte sagen, die Jungs sind in der Bezirksliga angekommen – und zwar beeindruckend. Jochen Zeidler (im Match-Tiebreak), Thorben Reimer (der Gegner bekam die „Brille“ verpasst), Fabian Rätzsch, Stefan Berger (hatte wieder das volle Sonntagsprogramm incl. Match-Tiebreak gebucht) und Matthias Daiber brachten die Mannschaft auf Erfolgskurs. Sven Judas sah sich einem Mondballspezialisten gegenüber, der am Ende nicht gerade fair agierte. Leider mischten dessen Vereinskollegen auch noch von außen mit. Dem Gesamtergebnis schadet solch ein Match zum Glück nicht, nur den Nerven. Im Doppel ging es trotz des sicheren Sieges noch um wichtige Punkte. Jochen und Thorben zeigten den Gegnern mit einem deutlichen Sieg, wo der Hase lang läuft. Fabian und Carsten mussten nach dem Verlust des ersten Satzes in die Verlängerung - der Punkt blieb bei der Heimmannschaft. Sven konnte sich im Doppel für das ärgerliche Einzel gemeinsam mit Matthias revanchieren. Mit einem 2:7 Rückstand im Match-Tiebreak drehten sie den Spieß nochmals um und holten sich den 8. Punkt für die Mannschaft - gerade noch rechtzeitig, um vor dem Fernseher Platz zu nehmen.


09.06.2018

Unser Eingangsbereich der Anlage erstrahlt in neuem Glanz. Vielen Dank an die Firma Daiber Werbetechnik und die fleißigen Helfer beim Installieren.


Gemeindeblättle - Ausgabe 16.05.2018  

Einzel-Doppel-Spaß immer freitags beim Tennisverein Unterensingen: Wer hat Lust, Tennis zu spielen und findet keinen Partner dazu? Wer möchte Tennis einfach mal ausprobieren? Wer möchte gerne ungezwungen und mit Spaß Doppel oder Einzel spielen? Dann seid ihr hier richtig: Am 18. Mai heißen wir wieder Neumitglieder, Altmitglieder und Nichtmitglieder herzlich willkommen. Los geht es um 17:30 Uhr. Also schnappt euch die Sportschuhe und kommt auf die Anlage. Bei Fragen könnt ihr euch an Birthe Glatzel wenden (0172/7306391).

Turniere auf unserer Anlage: Am Pfingstwochenende Samstag 19. Mai / Sonntag 20. Mai finden bei uns 2 LK-Tagesturniere für Jugendliche statt. Bitte denkt daran, dass an diesen beiden Tagen der „normale“ Spielbetrieb nur bedingt möglich ist.

Mannschaften: Unsere Damen-Hobbymannschaft hatte am 05. Mai ihren ersten „Auftritt“ in der Doppelkonkurrenz auf dem Platz. Zum Start war noch ein wenig Sand im Getriebe - die Partie ging an die Gegner aus Dottingen. Die nächste Gelegenheit zu punkten ist am 26. Mai beim SV Würtingen. Wir drücken von hier aus schon mal die Daumen. 

Zugangskarten Sportlereingang: Bitte denkt daran, dass die Türe an unserem Sportlereingang nach dem 15. Juni nur noch mit den Zugangskarten zu öffnen ist. Diese bekommt ihr gegen ein Pfand von 5 Euro bei Sabine Hoss - bitte per Mail reservieren (sabine.hoss@gmx.de). Wer einen Schlüssel zu dieser Türe besitzt, bekommt die Karte bei Rückgabe des Schlüssels ausgehändigt (ohne weitere Kosten).


Gemeindeblättle - Ausgabe 25.04.2018  

Nachdem wir am 15. April offiziell in die Saison gestartet sind, waren unsere Plätze seither rege belegt. Das tolle Wetter ist ja aber auch echt mal perfekt fürs Tennis – manchen sogar schon wieder too much. Von Mittwoch bis Freitag waren bei uns auch einige Matches der Hölderlin Open (vom ETV Nürtingen veranstaltet) angesetzt. Am Wochenende hatten die Jugendlichen bei zwei LK-Tagesturnieren die Anlage „voll im Griff“. Danke euch allen für euer Verständnis, da die Plätze nicht immer zur freien Verfügung standen. Unsere deutschen Tennisdamen hatten beim Fed Cup Heimspiel in der Porsche Arena leider kein Glück. Nach dem 0:2 Rückstand vom ersten Spieltag war trotz der überragenden Leistung beim Anschlusspunkt von „Jule“ Goerges nichts mehr drin. Schade – das wäre dann als das Wunder von Stuttgart in die Tennisgeschichte eingegangen.

Günther Hack ist wieder fleißig mit dem Fahrrad on Tour. Leider hat der Pressewart im letzten Gemeindeblatt keinen Text veröffentlicht – somit wurde die gestrige Fahrradtour zum Römersteinturm nicht hier angekündigt. Wir haben übrigens dieses Jahr zum ersten Mal eine Damenmannschaft in der Hobby-Staffel (Doppel) gemeldet. Die Spiele finden immer samstags ab 14 Uhr statt. Der Startschuss fällt bereits am 05.05. mit einem Heimspiel gegen die Spfr. Dottingen. Hier schon mal ein ordentliches Daumen drücken für den ersten Spieltag. Noch ein Hinweis für die Platznutzung: Bitte vergesst nicht, eure Steckkarten zu verwenden, wenn ihr einen Platz belegt. Die Plätze 3 und 6 sind auch für Nichtmitglieder zur Buchung (online) freigegeben.